Online Game
Man muss noch Chaos in sich haben , um einen tanzenden Stern erschaffen zu können.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  A oder B?
  Sprüche für den Altag
  Die Letzten Worte
  Mein Hobby das keiner mag
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Oli P.
   Frag Mutti
   Philip
   Mario Barth
   Mann am Steuer
   Frau am Steuer
   WG06C
   Mira
   The Greatest!
   Das lange etwas
   BOB
   Das Mathewunderkind
   Lina
   Nessa
   Nadja nicht zu vergessen

Man sieht sich immer zweimal im Leben.

http://myblog.de/beluga

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die besten Comedians

So Leute,
ich dachte mir es wär mal Zeit euch etwas Wissenwärtes zu präsentieren.

Mario Barth ist eines von sechs Kindern einer Berliner Familie. Seit seiner frühen Jugend fand er Gefallen am Reden.
Seine Eltern schickten ihn auf eine katholische Privatschule, auf der er während der Gottesdienste Messdiener war. Barth absolvierte 1995 eine Schauspielausbildung und entdeckte schnell seine Vorlieben zur Comedy.

Bei diversen Comedy-Workshops traf er Comedians wie Diether Krebs, Anka Zink sowie Thomas Hermanns, von denen er viel lernte. Seine Bühnenerfahrung bekam er durch mehrere Kurzauftritte bei Night Wash und im Quatsch Comedy Club.
Seit Anfang 2001 ist er mit seinem Bühnen-Programm Männer sind Schweine, Frauen aber auch! unterwegs.

2003 erhielt er bei ProSieben eine eigene Comedy-Show Keine Ahnung?, deren 2. Staffel 2005 ausgestrahlt wurde. Barth ist unregelmäßiger Gast in der Comedyshow Schillerstraße, wo er bereits unter anderem als Heizungsmonteur, Insektenbekämpfer, Töpfermeister und Bestattungsunternehmer zu sehen war. Außerdem ist er von Beginn an (mit Ausnahme einer Sendung) bei der RTL-Show Typisch Frau – Typisch Mann dabei.
Am 28. Oktober 2005 erschien seine Live-DVD Männer sind Schweine, Frauen aber auch!, die am 24. und 25. Juni im Tempodrom in Berlin aufgezeichnet wurde.
Sie erreichte den 3. Platz der deutschen Album-Charts. Mittlerweile hat sie Fünffach-Platin erreicht - für eine Comedy-DVD ein absolutes Erfolgsnovum.

Am 16. Februar 2006 startete Barth sein neues Programm Männer sind primitiv, aber glücklich, für das er im Oktober 2006 mit dem Deutschen Comedy Preis in der Kategorie „Beste Live-Comedy“ ausgezeichnet wurde.
RTL strahlte am 1. und 8. Dezember die Sendungen „Mario sucht das Paradies“ aus, in denen er unter anderem in Dubai, Texas als Cowboy, Dallas als Firefighter (Feuerwehrmann), als Pilot à la Top Gun sowie in Hollywood mit Ralf Möller unterwegs war.

So mal zwei kleine Ausschnitte aus Männer sind Schweine Frauen aber auch.





Oliver Pocher wuchs als Sohn von Gerd Pocher und Jutta Pocher in Hannover auf. Während seiner Kindheit gehörte er, wie seine Eltern, der Glaubensgemeinschaft der Zeugen Jehovas an und beteiligte sich an deren Missionstätigkeit.

Nach seiner Jugend trennte sich Pocher von den Zeugen Jehovas. Er bezeichnet sich selbst als gläubigen Christen.
Nach eigener Aussage sympathisiert er bis heute noch mit den Zeugen Jehovas und nimmt unregelmäßig an Zusammenkünften teil.
Pocher besuchte die Realschule in Isernhagen und schloss diese 1993 mit der Mittleren Reife ab.
Danach begann er eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei der Signal Iduna Bauspar AG, welche er erfolgreich abschloss. Während seiner Lehrzeit arbeitete er in nebenberuflicher Tätigkeit bei mehreren Radiosendern und als Disc-Jockey in Clubs und auf Familienfesten.
Außerdem trat er in der Comedian-Gruppierung Holla-Bolla und schließlich als Warm-Upper bei Birte Karalus auf.
Nachdem Pocher seine Ausbildung beendet hatte, arbeitete er noch für die Schweizerische Lebensversicherung und Rentenanstalt AG (Jetzt Swiss Life) sowie für die HDI Lebensversicherung AG.

Am 29. September 1999 wurde er dann während einer Fernsehsendung von Hans Meiser von dem Musiksender VIVA für eine einwöchige Gastmoderation der Fernsehsendung Interaktiv ausgewählt. Durch diese erlangte er später eine Festanstellung und moderierte bei VIVA fortan die Sendungen Chart Surfer, Was geht ab, Planet Viva und zuletzt 2002 seine eigene Sendung Alles Pocher, … oder was?. Ab dem 25. Mai 2002 spielte Pocher den Fred in der ARD-Fernsehserie Sternenfänger.
Von Januar 2003 bis zum 13. April 2006 moderierte Oliver Pocher seine Sendung Rent a Pocher, die regelmäßig auf ProSieben lief.

Weiter gründete Pocher zusammen mit der Brainpool TV GmbH im September 2003 die Produktionsfirma Pocher TV GmbH, die seither für seine Vermarktung zuständig ist und an der er neben der Raab TV Produktions GmbH ein Drittel der Anteile hält. Am 6. Oktober 2005 gewann Pocher den Musikpreis Comet in der Kategorie Live-Comedy. Außerdem wurde er im selben Jahr im Rahmen seiner Fernsehsendung Rent a Pocher zum offiziellen Teamchef der Fußballnationalmannschaft von Sansibar ernannt. Oliver Pocher war zudem offizieller WM-Botschafter der Stadt Hannover. Vom 3. April 2006 bis zum Beginn der Fußball-WM wurde seine Sendung Pochers WM-Countdown bei ProSieben ausgestrahlt. Am 28. April erschien Pochers erste Single Schwarz und Weiß, welche ein offizielles Fan-Lied zur Fußball-Weltmeisterschaft ist.

Schwarz und Weiß ist die deutsche Version der Frameless Single Black & White.
Am 26. Juli erhielt Pocher eine Rolle in der Verfilmung des Hörspiels Hui-Buh – er spielt dort den jungen und etwas einfältigen Geist eines Fahrstuhlführers aus dem frühen 20. Jahrhundert.
In der Verfilmung des Romans „Vollidiot“ von Tommy Jaud spielt Pocher 2007 mit der Figur des Simon Peters seine erste Hauptrolle. Neben seinen Auftritten im Quatsch Comedy Club war Pocher Gast bei Fernsehsendungen und Talk-Shows wie z. B. Wetten, dass..?, TV total, der Harald Schmidt Show oder Psst. Oliver Pocher ist mit Monica Ivancan, die als Bachelorette bei RTL bekannt wurde, liiert und lebt in Köln.

Hier mal zwei von Oli Pocher.






Adios Amigos und denkt dran,
ich liebe euch alle!

Mario
7.5.07 16:06


Herrcot

Sehr verherte Damen und Herren,

ich möchte ihnen heute mal ein Spielchen presentieren was mich und auch schon andere Leute in seinen Bann gezogen hat. Viele mögen jetzt bestimmt denken da kommen bestimmt Hubschauber und Flugzeuge drinne vor, aber da kann ich von vornerein schon mal sagen NEIN es gibt keine Flugzeuge oder Hubschrauber in diesem Spiel. Es ist ein einfaches MMORPG, das steht für Massively Multiplayer Online Role-Playing Game. Es spielt im Mittelalter wo im Kaiserreich Herrcot untote und Kreaturen die nicht von dieser Welt ihr böses verbreiten. Die Menschen sind in die Berge geflohen nur noch die Babaren, die Hochelfen und die Waldelfen stellen sich dem Kampf gegen diese Kreaturen. So steigt man dann immer Level für Level auf, erlernt neue Fertigkeiten, bekommt neue Waffen und neue Rüstungen. es ist ein Spiel für die ganze Familie, zumindest für die älteren Kinder schon. Also auf was warten sie noch registrieren sie sich und laden sie sich das Spiel von der Seite und schon geht es ins Abenteuer von Herrcot.

http://www.herrcot.de/index.php

Das ist die Internetseite wo sie alles wichtige zum Spiel und zu den Klassen und rassen erfahren und wo man sich auch registrieren kann.

Natürlich ist alles Kostenlos.


Image Hosted by ImageShack.us
25.5.07 17:23





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung